Systemische Organisationsaufstellung!

Wann sind systemische Organisationsaufstellungen sinnvoll?

Menschen kommen zu systemischen Organisationsaufstellungen, weil Sie ein oder mehrere Probleme allein nicht lösen können.
Sie erhoffen sich im Gespräch eine gute Lösung und eine Lösung für den Weg dorthin. 

Im Normalfall gehen wir Probleme folgendermassen an:
Wir definieren das Problem "kopfgesteuert" und versuchen es dann auf rationalem Wege zu lösen.
Bei vielen Coaching-Aufträgen hilft schon eine Erweiterung des eigenen Blickwinkels, Handlungsalternativen oder gar das offene Gespräch darüber.

Doch dann gibt es Konflikte, die immer und immer wieder auftauchen. Wir scheinen die Probleme anzuziehen wie das Licht die Motten. Es ist erst einmal unerklärlich.

Eine Coaching-Kundin erzählt, dass Sie tolle Aufträge bekommt. Doch kurz vor Fertigstellung der Projekte beginnen die Kunden zu nörgeln und offene Rechnungen nicht zu bezahlen. Sie gibt dann oft nach und stattet auf eigene Kosten höherwertig aus, was so nie vereinbart war, nur um Frieden zu haben. 

Das Fass zum überlaufen haben jetzt neue Kunden gebracht.

”Dies passt nicht und jenes war doch anders besprochen. Und überhaupt hat man sich überlegt einen Gutachter hinzuzuziehen und sein Ergebnis wird in wenigen Tagen vorliegen Dann wolle man mal sehen, was Sache ist …”

Kommt Ihnen das bekannt vor? Kennen Sie solche Situationen auch?

Dieses Beispiel führt deutlich vor Augen, dass Kräfte wirken können, die wir verstandesmäßig nicht erfassen. Es gibt Energien die uns ratlos sein lassen, weil es keine logischen Erklärungen dafür gibt. Wir haben dann natürlich die Möglichkeit, wie bei unserem Beispiel, immer so weiter zu machen, also immer und immer wieder nachzubessern.

Oder wir begeben uns auf eine andere Ebene, nehmen einen anderen Blickwinkel ein und hinterfragen die Gefühle, die hier wohl die Ursache dafür sind.

Es ist vom Verstand her nicht zu verstehen. Wirken hier vielleicht andere Energien, andere Muster?

Durch die systemischen Organisationsaufstellungen, durch den Blick auf’s Ganze und hinter die Kulissen, begeben wir uns weg von den rationalen Fakten. Wir nützen die Möglichkeit diese Situation auch anders darzustellen, anders zu erfassen.

Plötzlich kommen ganz andere Informationen und Erkenntnisse zu Tage..

Wie können Sie erkennen was hier wirkt? 
Wie bekommen Sie den Blick auf’s Ganze und hinter die Kulissen?

Sie erkennen daran...

  • Was wirkt hier wie genau?
  • Warum reagiert der Kunde genauso und nicht anders?
  • Was ist die wirkliche Ursache hinter dem Kundenverhalten und damit der tatsächliche Auslöser für das Problem?
  • Was beeinflusst z. Bsp. die Atmosphäre, das Miteinander mit dem Kunden?

Antworten darauf können Sie hier nur mit systemischem Coaching und mit einer systemischen Organisations-aufstellung bekommen. Denn hinter all den Fakten wirken alte Überzeugungen und Erfolgsverhinderungsmuster, meist in der Kindheit gelernt oder aus der Herkunftsfamilie übernommen. Wenn Sie jenseits aller logischen Erklärungen die Hintergründe und Ursachen aufdecken wollen, hilft Ihnen hier ganz effizient eine Organisationsaufstellung.

Wie funktionieren systemische Organisationsaufstellungen?

Eine Aufstellung heißt erst einmal, dass Stellvertreter für die beteiligten Personen aufgestellt werden.

Für unser Beispiel wählen Sie also eine Person als Stellvertreter (Repräsentant) für Sie selbst und eine für Ihren Kunden aus. Dann stehen “Sie” Ihrem Kunden gegenüber und nach und nach zeigen sich dann die tatsächlichen Hintergründe, die eigentlichen Probleme. Dabei hat sich eine verdeckte Aufstellung sehr bewährt. Das heißt, sowohl die Geschichte, als auch das Thema an sich, sind für die Stellvertreter völlig unbekannt.

Ja es ist auch gut, wenn Sie nicht einmal wissen für wen oder was Sie stellvertretend aufgestellt wurden.
Für eine Organisationsaufstellung brauchen wir Sie (Kunde/Kundin mit seinem Anliegen) und einige StellvertreterInnen. Sie können selbst StellvertreterInnen mitbringen oder auch von mir zur Verfügung gestellt werden. Es sind keine weiteren Voraussetzungen notwendig. Unabhängig davon bringen meine StellvertreterInnen viel Erfahrung aus eigenen systemischen Organisationsaufstellungen, (oder auch Familienaufstellungen) mit.

Wieviel Zeit muss ich einplanen?

Für eine Organisationsaufstellung selbst reichen meist 3-4 Std. je nachdem wie komplex Ihr Anliegen/Thema ist, plus eine kleine Einführung zu Beginn und das Integrieren der Erkenntnisse zum Schluss.

Was und wen brauche ich sonst noch?

Offenheit und die Bereitschaft sich auf was Neues einzulassen genügen. Grundsätzlich können Sie Ihre Aufstellung immer alleine machen. Ob Sie Geschäftspartner, Mitarbeiter, ect. gerne mit dabei haben wollen, entscheiden Sie ganz allein. Was für Sie und Ihr Anliegen Sinn macht, besprechen wir gemeinsam.

Was kann alles aufgestellt werden?

Sie können alle zwischenmenschlichen Konflikte und problematische Situationen mit Kunden, Mitarbeiter, Gesellschaftern, Mitglieder aus der Unternehmerfamilie, aufstellen.
Ebenso bietet es sich an, die Erfolgschancen und den Umsetzungsweg für neue Ideen/Produkte/Dienstleistungen, oder strategische Fragen wie: Positionierung, Marketing, Einführung neuer Produkte, Zielkunden, etc. aufzustellen. Es ist einfach klug alle Wirkfaktoren vorab zu testen, damit viel (Entwicklungs-) Zeit, Geld und Nerven gespart werden können.

Hier eine kurze Übersicht der verschiedenen Möglichkeiten?

Eine Aufstellung ist sinnvoll bei...

  • Allen Personalthemen wie Bewerberauswahl, Einstellungen-Kündigungen, hohe Krankheitsrate, usw.
  • Konflikten der Mitarbeiter untereinander, Mobbing, in der Führung, im Team
  • Generell die Unternehmensstrategie – Planung – Ziele, Umstrukturierungen, Marketingstrategie, Positionierung,
  • alle Themen rund um die Kunden… Zielgruppe, Konflikte, Probleme bei der Abwicklung oder Bezahlung
  • Wechsel in der Unternehmensleitung, neue Mitglieder in der Unternehmensleitung
  • Familienunternehmen…alle strategischen und familiären Fragen, das Nachfolgethema generell, Einstieg der Junioren, Ausstieg der Senioren, Generationswechsel
Wie kann ich sicher sein, dass diese systemischen Organisationsaufstellungen auch sicher funktionieren?

Schon während der Aufstellungen werden Sie spürbare Veränderungen wahrnehmen und in der Regel wirken sich systemische Organisationsaufstellungen dann auch direkt in den nächsten Tagen in Ihrem Alltag aus.

Wie geht es weiter?

Fühlen Sie sich von diesen Informationen angesprochen? Wollen Sie insgesamt Ihre Lebenssituation verbessern, dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf. Schreiben Sie uns eine Email unter christine@tietz-coaching.de, damit wir in einem persönlichen Telefongespräch nähere Details und weitere Fragen Ihrerseits klären können.

Wo finden diese Organisationsaufstellungen statt?

Die Aufstellungen können an einem von Ihnen gewählten Ort stattfinden oder Sie schauen sich das ganze erst einmal in einem sogenannten Aufstell-Workshop an.

Hier finden Sie dazu Termine

Und das ist mein Traum...

Ich helfe anderen Menschen dabei, sich von allem frei zu machen, was Sie daran hindert, die eigene Brillianz zu leben.

Verbinden Sie sich mit mir über Social Media

>